Dres. Gabler & Stopp

Ablauf

1. Erstberatung

Bei einem ersten Beratungsgespräch nehmen wir uns ganz viel Zeit für Sie. Sie können uns ihr Anliegen schildern und wir können zu diesem Zeitpunkt klären, welche kieferorthopädische Behandlungsoptionen für Sie in Frage kommen. Wenn Sie einen Termin bei uns vereinbaren, erhalten Sie automatisch einen Anamnesebogen, den Sie schon einmal in Ruhe zu Hause ausfüllen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Beratungen bei Patienten unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten durchführen dürfen.

2. Diagnostik

Um alle Informationen für eine optimale Behandlungsplanung zu erhalten, fertigen wir Modelle ihrer Zähne, digitale Röntgenbilder und Fotos an. Natürlich untersuchen wir auch das gesamte Kauorgan und betrachten Sie ganzheitlich. Nach Auswertung dieser Unterlagen sind wir in der Lage, einen individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen.

3. Therapieplan

Wir erklären Ihnen den von uns erstellten Behandlungsplan, erläutern ihnen was wir machen werden und welche Kosten damit verbunden sind. Diesen Heil- und Kostenplan können Sie bei ihrer jeweiligen Versicherung einreichen.

4. Behandlung

Die aktive kieferorthopädische Behandlung dient dann der Umsetzung des erstellten Therapieplans und beginnt mit dem Einsetzen der jeweiligen Zahnspange. In regelmäßigen Kontrollterminen wird die Zahnspange an die eingetretenen Veränderungen angepasst und wir kommen dem Ziel Stück für Stück näher.

Wenn die Zähne dann an der richtigen Stelle stehen beginnt die sogenannte Retentionsphase. Die Zähne neigen dazu, sich in ihre alte Position zurückzubewegen. Um das zu verhindern und Ihnen ihr schönes Lächeln zu erhalten, werden die Zähne an ihrer neuen Position stabilisiert. Dabei sind auch noch kleine Korrekturen möglich.

Erst wenn sich das geplante Behandlungsergebnis über einen ausreichenden Zeitraum nicht verändert, schließen wir die Behandlung ab. Gern bieten wir eine jährliche Nachkontrolle an.